Ihr qualifizierter Partner - Ausbildung- Atemschutz
FZ Anlagen- und Industrietechnik e.K. - Ihr qualifizierter Partner
 
 
 
 
Atemschutzausbildung unserer Partnerfirma
 
 
 
Die Atemschutzausbildung (nach DGUV 112-190) findet nach den Richtlinien der
Berufsgenossenschaft statt.
 
 
Was Sie erwartet:
 
  • Motivierter Ausbilder, mit eigener- langjähriger Erfahrung als Atemgerätträger
  • Übungsgeräte von Dräger, Sabre und MSA Auer - Normal- und Überdruck.
  • Vollmasken von Sabre und Dräger, ua. Dräger Panorama.
  • Chemikalienschutzanzüge von Dräger Typ 3/4/5/6, sowie von 3S und DuPont
  • Moderne Präsentationsformen, ua. auch Mobile für den Einsatz auf Baustellen
  • Getränke/ Snacks für die Teilnehmer
 

Leistungsumfang je nach Schulungsart
 
-  Umgang und Handhabung von Selbstrettern                           
-  Arbeiten mit Filtermasken/ Schlauchgeräte - Gruppe 2
-  Arbeiten unter “schwerem Atemschutz“ / Pressluftatmer - Gruppe 3
-  NEU: Pressluftatmer Gruppe 3 mit Chemikalienschutzanzügen
 
Voraussetzung für die Ausbildung: Alle Teilnehmer sind im Besitz einer gültigen arbeitsmedizinischen Untersuchung. Nachweis muss vor Ausbildung erbracht werden!
 
 
 
 
Betrieblicher Atemschutzgeräteträger
 
Grundlehrgang nach BGR 190 / DGUV 112-190
 
Theoretischer Teil:
- Anwendungsbereich .
- Begriffsbestimmungen
- Einteilung der Atemschutzgeräte,      
  Atemanschlüsse
- Filtergeräte und Isoliergeräte
- Anwendungsgrundsätze
- Reinigung/ Desinfektion
Praktischer Teil:
- Übungen mit Atemschutzgerät, Gewöhnung,
  Orientierung, Verständigung, körperliche
  Belastung.
Zielgruppe:
- Personen für den Atemschutz in
  Chemischen Werken
Voraussetzung
- Atemschutztauglichkeit nach G 26  
 (Nachweis)
Dauer:
  8 Stunden, inkl. Praktischer Übung.
Wiederholung:
   2 - 4 Stunden jährlich, je nach Umfang und  
   Nachweis
 
Teilnehmerzahl:
 
   Max. 12 Personen
 
 
 
 
Informationen unter:
 
 
oder T. 02234 2019258